Limited & Co. KG

Die Limited & Co. KG ist im deutschen Recht eine Sonderform der Kommanditgesellschaft (KG) und somit eine Personengesellschaft. Anders als bei einer typischen Kommanditgesellschaft ist der persönlich haftende Gesellschafter (Komplementär) keine natürliche Person, sondern meist eine britische Private Company Limited by Shares (Ltd.), seltener eine Public Limited Company (PLC). Ziel dieser gesellschaftsrechtlichen Konstruktion ist es, Haftungsrisiken für die hinter der Gesellschaft stehenden Personen auszuschließen oder zu begrenzen. Es handelt sich um eine Mischform analog zur GmbH & Co. KG oder AG & Co. KG.

Nach mehreren Urteilen des Europäischen Gerichtshofes und des Bundesgerichtshofes (insbesondere Urteil im Fall Überseering) über die Niederlassungsfreiheit ausländischer Kapitalgesellschaften in Deutschland hat die britische Limited Company, vor allem wegen der gegenüber der Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) schnellen Gründungsmöglichkeit und der möglichen niedrigen Kapitalausstattung, zu einer gewissen Beliebtheit gefunden.

Die Verwendung der Limited als Komplementär einer deutschen Kommanditgesellschaft war jedoch nicht geklärt. Das Landgericht Bielefeld hat im Jahre 2005 die Eintragungsfähigkeit einer Limited & Co. KG ins Handelsregister akzeptiert und als Rechtsmittelgericht des Amtsgerichts Bad Oeynhausen dessen Entscheidung aufgehoben. Nach diesem Urteil kann Komplementär einer KG jeder sein, der auch Gesellschafter einer OHG sein kann. Gesellschafter einer OHG kann jede natürliche und juristische Person sein und damit auch eine Limited Company.

siehe auch: Kapitel Ausprägung im Artikel GmbH & Co. KG

Es sind alle Ausprägungen möglich wie bei jeder Name & Co. KG. Da die Limited nur ein sehr niedriges Nominalkapital erfordert wird sie oft bei Kleinunternehmen als Einmann-Ltd. & Co. KG verwendet, deren Gesellschafter der Limited Company auch einziger Kommanditist der Ltd. & Co. KG ist.

Der Eintrag der Kommanditgesellschaft unter der Firma Ltd. & Co. KG ist für die Entstehung des Rechtsträgers nur deklaratorisch; sie ist jedoch, soweit die KG kein Handelsgewerbe betreibt, für die Anwendung der spezifischen KG-Vorschriften des Handelsgesetzbuchs (HGB) Voraussetzung. Eine Variante ist die PLC & Co. KG, bei der eine Public Limited Company den Komplementär stellt.

Die Limited muss ins deutsche Handelsregister eingetragen werden, wenn diese eine Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland unterhält und die Limited, unabhängig von ihrer Tätigkeit als Komplementär, in Deutschland wirtschaftlich tätig wird. Allein die Tätigkeit als Komplementär begründet, nach einem Beschluss des Oberlandesgericht Frankfurt am Main von 2008, keine Eintragungspflicht ins Handelsregister. Die Limited wird als Komplementär in Deutschland i.d.R. auch dann steuerlich veranlagt, wenn sie in Deutschland über die Komplementärstellung hinaus wirtschaftlich nicht tätig ist. Zunehmend werden Limited’s auch in Zypern gegründet, weil dort steuerliche Vorteile erzielt werden. Es wird von zahlreichen Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) Zyperns mit anderen Staaten profitiert.

Rechtsformen nach deutschem Recht: 

Personengesellschaften:  GbR | KG | AG & Co. KG | GmbH & Co. KG | Limited & Co. KG | Stiftung & Co. KG | Stiftung GmbH & Co. KG | UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG | OHG | GmbH & Co. OHG | AG & Co. OHG | Partenreederei | PartG | PartG mbB | Stille Gesellschaft

Kapitalgesellschaften:  AG | gAG | GmbH | gGmbH | InvAG | KGaA | AG & Co. KGaA | SE & Co. KGaA | GmbH & Co. KGaA | Stiftung & Co. KGaA | REIT-AG | UG (haftungsbeschränkt)

Sonstige Rechtsformen:  AöR | eG | Eigenbetrieb | Einzelunternehmen | e. V. | KöR | Regiebetrieb | Stiftung | VVaG

Rechtsformen nach EU-Recht: 
Personengesellschaften:  EWIV | geplant: SUP

Kapitalgesellschaften:  SE

Sonstige Rechtsformen:  SCE